Kardiologische Tierarztpraxis
Dr. med. vet. Robert Höpfner
Ihr spezialisierter Partner bei Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems
Die dreijährige Weiterbildung zum Herzspezialisten (Residency des ECVIM-CA (Cardiology)) garantiert eine umfassende Ausbildung in der komplexen Diagnostik und Behandlung von Herzpatienten.

Infothek | Wie erkenne ich, daß meine Katze herzkrank sein könnte?


Eines vorweg: Die einzige Methode dies sicher zu klären, ist in der Regel eine Herzultraschalluntersuchung (Echokardiographie oder kurz Echo). Allein durch Abhören kann man leider nicht sicher sagen, ob eine Katze herzkrank oder herzgesund ist.

Da Katzen bei uns in aller Regel ein Leben abseits ihrer Leistungsgrenze führen (Wohnung und Kratzbaum statt jagen im Feld), fallen Symptome oftmals erst bei einer fortgeschrittenen Erkrankung auf. Die Phase der Symptomatik bei Anstrengung (wie bei uns Menschen oder dem Hund) kann deshalb oft nicht rechtzeitig bemerkt werden. Um jedoch eine optimale Behandlung mit langer Symptomfreiheit zu gewährleisten, sollte eine mögliche Herzerkrankung jedoch möglichst früh festgestellt werden.

Die meisten Herzerkrankungen der Katze (wie die HCM oder HKMP) betreffen die linke Herzhälfte, die das Blut aus den Lungen in den Körperkreislauf pumpt. Typische Symptome sind:

  • Herzgeräusch (ein beim Abhören hörbares kurzes Rauschen zwischen den natürlichen Herztönen)
  • Gallopprhythmus (ein bim Abhören hörbarer zusätzlicher Herzton, der auf eine erhöhte Steifigkeit der Herzmuskulatur hinweist)
  • Hecheln (Atmung mit offenem Maul)
  • Atemnot/ Dyspnoe (sehr schnelle und oder vertiefte Atmung evtl. mit geöffnetem Maul evtl. mit Blaufärbung der Maulschleimhaut (Zyanose))
  • Lungenödem (Wasseransammlung im Lungengewebe, die zu Atemnot führen kann, manchmal auch als Stauungslunge bezeichnet)
  • Pleuraerguß/ Brusthöhlenerguß (Flüssigkeitsansammlung zwischen Lunge und Brustkorb, die zu Atemnot führen kann)
  • Plötzliches Umfallen/ Synkope
  • Torkeln/ Taumeln
  • Lähmungen (plötzliche Lähmungserscheinungen insbesondere in den Hintergliedmaßen verbunden mit starken Schmerzen)



Typische Symptome bei Beeinträchtigung des rechten Herzens:

  • Bauchwassersucht/ Aszites



Husten aufgrund einer Herzerkrankung ist bei Katzen äußerst ungewöhnlich. In der Regel wird dieses eher durch ein Problem in den Atemwegen ausgelöst und sollte dementsprechend weiter abgeklärt werden.

Viele Katzen mit einer Herzerkrankung zeigen anfänglich überhaupt keine Symptome. Auch wenn eines der Symptome auftritt, heißt das nicht unbedingt, daß eine Katze herzkrank ist. So gibt es zum Beispiel auch "gutartige" Herzgeräusche, die nicht in einer Erkrankung begründet sind. Umgekehrt haben wiederum etwa ein Drittel aller Katzen mit einer relevanten Herzerkrankung kein auffälliges Herzgeräusch.

Dr. Robert Höpfner

Fachtierarzt für
Kleintiere · Kardiologie


Wittestraße 30 Haus P
13509 Berlin

info@tierkardiologe.de
Tel.  030–43 66 22 00
Fax  030–43 66 22 02
Mitglied im Collegium
Cardiologicum e.V.

Aktuelles

01.07.2012
Eröffnung!
Unsere Praxis wird Teil des Überweisungszentrums Kleintierspezialisten in Berlin.

21.05.2012
Wir ziehen um!
Ab 20. Juni 2012 finden Sie uns bei den KLEINTIERSPEZIALISTEN Wittestraße 30P in 13509 Berlin-Tegel (U Borsigwerke) direkt an der Stadtautobahn

14.03.2012
Herzkranke Katzen gesucht!
Auf der Suche nach besseren Behandlungsmethoden suchen wir zur Duchführung einer aktuellen Studie herzkranke Katzen. mehr »

13.03.2012
Praxisferien
In der Zeit vom 31.03.-07.04.2012 bleibt die Praxis geschlossen. Wir können Ihnen für diesen Zeitraum keine Termine vergeben.

Wittestraße 30 Haus P
D-13509 Berlin
info@tierkardiologe.de
Tel. 030–43 66 22 00