Kardiologische Tierarztpraxis
Dr. med. vet. Robert Höpfner
Ihr spezialisierter Partner bei Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems
Die dreijährige Weiterbildung zum Herzspezialisten (Residency des ECVIM-CA (Cardiology)) garantiert eine umfassende Ausbildung in der komplexen Diagnostik und Behandlung von Herzpatienten.

Infothek | Kardiologische Spezialistentitel und Organisationen


Es existieren nebeneinander eine ganze Reihe von verschiedenen Spezialisierungsbezeichnungen mit teilweise erheblichen Unterschieden im Umfang der zur Erlangung notwendigen Ausbildung bzw. Prüfung.

Nachfolgend sind die wichtigsten kardiologischen Bezeichnungen aufgeführt. Insbesondere bei den deutschen Fachtierarztbezeichnungen gibt es teilweise zwischen den Bundesländern ganz erhebliche Unterschiede, die durch die jeweiligen Landestierärztekammern bedingt sind. Es empfiehlt sich daher, bei Interesse die jeweilige Weiterbildungsordnung der zuständigen Tierärztekammer anzusehen.



ECVIM-CA (Cardiology) / ACVIM (Cardiology)

Es handelt sich hierbei um international anerkannte mehrjährige Spezialausbildungen (in Europa ECVIM-CA; in den USA/Kanada ACVIM).

Die Weiterbildung muss unter direkter Aufsicht und Anleitung durch einen anerkannten Spezialisten in einer kardiologischen Spezialabteilung an einer größeren (meistens Universitäts-) Klinik erfolgen. Die reguläre Ausbildungsdauer liegt bei etwa 3-4 Jahren. Während der Weiterbildungszeit (Residency) muss ein umfangreicher Katalog abgearbeitet werden, der sicherstellen soll, dass während der Weiterbildung eine ausreichende Zahl an spezialisierten Fällen aller Schweregrade behandelt wird. Zusätzlich müssen Mindestanzahlen (in der Regel mehrere hundert) an vom Betreuer überwachten Untersuchungen (z. B. Echokardiographien, EKG‘s, Röntgenbilder) sowie chirurgische Eingriffe (z.B. Herzkatheterinterventionen, intensivmedizinische Maßnahmen) erreicht werden.

Während der Weiterbildungszeit müssen wissenschaftliche Arbeiten im kardiologischen Fachgebiet angefertigt werden. Zusätzlich bestehen umfangreiche Pflichten zur Lektüre der aktuellsten internationalen Veröffentlichungen.

Die Ausbildung schließt mit zwei mehrtägigen umfassenden Prüfungen ab, die einmal jährlich zentral europaweit stattfinden. Die gesamte Ausbildung wird durch ein unabhängiges Gremium im Einzelfall evaluiert. Nach vollständig bestandenen Prüfungen und kompletter Ausbildung wird der volle Spezialistentitel „Diplomate“ verliehen.

Alle fünf Jahre findet eine Reevaluation statt, die sicherstellen soll, dass der hohe medizinische Standard bei allen beteiligten Personen erhalten bleibt.



Collegium Cardiologicum e.V.

Mitglied im Collegium Cardiologicum kann nur werden, wer das Aufnahmeverfahren bestanden hat. Das Collegium hat insbesondere den Zweck, eine gute Qualität bei kardiologischen Zuchtuntersuchungen in der Erkennung angeborener Herzdefekte sicherzustellen.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus insgesamt 20 durch jeweils mindestens drei verschiedene Mitglieder des Vereins überwachten Untersuchungen, sowie einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Bei der praktischen Prüfung muss gezeigt werden, dass der Prüfling in der Lage ist, nach einem strengen standardisierten Untersuchungsverfahren im Herzultraschall zu arbeiten und verlässliche Bilder anzufertigen.



Zusatzbezeichnung Kardiologie

Hier bestehenden teilweise zwischen den verschiedenen Tierärztekammern große Unterschiede!

Grundsätzlich kann der Titel direkt aus der (auch allgemeinmedizinischen) Praxis heraus erworben werden. Es ist notwendig, bei der Tierärztekammer eine vorgegebene Anzahl (in der Regel zwischen 50 und 100) kardiologischer Untersuchungsbefundberichte einzureichen, wobei geringe Mindestzahlen bei bestimmten Untersuchungen, Diagnosen oder Tierarten erreicht werden müssen. In Berlin sind so zur Zeit zum Beispiel 60 kardiologische Fortbildungsstunden und 50 Fallberichte (davon mindestens zehn Katzen und zwei Heimtiere), sowie 100 Echokardiographien, 80 EKG's und 50 Röntgenbilder des Brustkorbes nötig. Die acht häufigsten Herzerkrankungen müssen in diesen Fällen dokumentiert sein.

Der Titel wird neben diesen Voraussetzungen nach einem Fachgespräch bei der Tierärztekammer verliehen.



Tätigkeitsschwerpunkt

Der Begriff des Tätigkeitsschwerpunktes ist nicht mit einer Ausbildung oder Prüfung verbunden. Er ist auch nicht gesetzlich geschützt. Insofern kann der Titel von jedem interessierten Tierarzt geführt werden.



ESAVS

Die ESAVS ist eine Fortbildungsorganisation, die für verschiedene Fachrichtungen Kurse anbietet. Es besteht somit die Möglichkeit, eine zusätzliche Fortbildung auf dem Gebiet der Kardiologie zu besuchen. Besondere Anforderungen an die Teilnehmer oder eine Prüfung bestehen im Moment nicht.



ESVC – European Society of Veterinary Cardiology

Die ESVC ist eine europäische Organisation von Kollegen , die sich für Kardiologie interessieren. Mitglied kann jeder Tierarzt ohne besondere Bedingungen werden, der den Mitgliedsbeitrag bezahlt.



Fachgruppe Kardiologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft

Diese Vereinigung ist ebenso eine Mitgliedsorganisation an Kardiologie interessierter Kollegen. Mitglied kann jeder Tierarzt werden, der auch Mitglied der DVG ist.



Dr. Robert Höpfner

Fachtierarzt für
Kleintiere · Kardiologie


Wittestraße 30 Haus P
13509 Berlin

info@tierkardiologe.de
Tel.  030–43 66 22 00
Fax  030–43 66 22 02
Mitglied im Collegium
Cardiologicum e.V.

Aktuelles

01.07.2012
Eröffnung!
Unsere Praxis wird Teil des Überweisungszentrums Kleintierspezialisten in Berlin.

21.05.2012
Wir ziehen um!
Ab 20. Juni 2012 finden Sie uns bei den KLEINTIERSPEZIALISTEN Wittestraße 30P in 13509 Berlin-Tegel (U Borsigwerke) direkt an der Stadtautobahn

14.03.2012
Herzkranke Katzen gesucht!
Auf der Suche nach besseren Behandlungsmethoden suchen wir zur Duchführung einer aktuellen Studie herzkranke Katzen. mehr »

13.03.2012
Praxisferien
In der Zeit vom 31.03.-07.04.2012 bleibt die Praxis geschlossen. Wir können Ihnen für diesen Zeitraum keine Termine vergeben.

Wittestraße 30 Haus P
D-13509 Berlin
info@tierkardiologe.de
Tel. 030–43 66 22 00